nach oben

Oberhessisches Museum

Leibsches und Wallenfelssches Haus, Oberhessisches Museum  (Foto: Sadullah Gülec)Leibsches und Wallenfelssches Haus, Oberhessisches Museum (Foto: Sadullah Gülec)

Das Oberhessische Museum hat zwei Standorte in der Gießener Innenstadt. Im alten Schloss - nur wenige Meter vom Marktquartier entfernt - haben Gemäldegalerie, Kunsthandwerk und Verwaltung ihren Platz, außerdem finden dort regelmäßig Sonderausstellungen statt.

Am Kirchenplatz, also in der genauen Stadtmitte, stehen die beiden anderen Häuser des Oberhessischen Museums.

Die Ausstellung zu Stadtgeschichte und Volkskunde befindet sich im Leibschen Haus, einem der ältesten Fachwerkhäuser Hessens.

Direkt daneben, im Wallenfelsschen Haus, sind die Abteilungen für Vor- und Frühgeschichte, Völkerkunde, Archäologie und eine Ausstellung zu tibetischer Kunst. Auch die Antikensammlung der Justus-Liebig-Universität ist hier zu sehen, und man kann sich hier den Schlüssel für den Aufstieg auf den Stadtkirchenturm ausleihen!

Geöffnet sind alle Standorte Dienstag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Der Eintritt ist frei!

Sie erreichen uns telefonisch unter 0641-96097311 oder per E-Mail museum@giessen.de.
Im Internet sind wir unter der Adresse www.giessen.de/oberhessisches_museum zu finden.

Museumsleitung: Dr. Katharina Weick-Joch


Eine Website von Capersville Interactive